Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 337.

  • Mit wie wie wenig Platz Benutzer des ÖPNV + Fußgänger + Radfahrer bisweilen auskommen (müssen), kann man zur Zeit an dieser Baustelle in Hannover gegenüber dem Neuen Rathaus am Friedrichswall sehen. Im Hintergrund der ersten beiden Bilder ist das Kestnermuseum zu sehen. Im Hintergrund des dritten Bildes (aus der Gegenrichtung aufgenommen) ist die Nord-LB zu sehen. Ein bisschen stolz bin ich auf den auf dem dritten Bild zufällig mit aufgenommenen Oldtimer-Omnibus vom Typ Setra S 100, Baujahr 1968…

  • Zitat von Julius: „Das Rücklicht ist in Frankreich (ECE-Prüfzeichen E2) zugelassen. Damit ist es nach §21a StVZO auch bei uns zugelassen. “ Vielen Dank für den Hinweis, Julius. Faustformel also "Z" = "E". Die kleine "2"steht für in Frankreich zugelassen. Dann nähert sich die rechtlich einwandfreie Minimalausstattung der Fahrrad-Rücklicht/-reflektoren ja wieder den früheren Beleuchtungsanlagen an, die man manchmal noch an Fahrrad-Oldtimern sieht: radverkehrsforum.de/index.php/…8cfaab20d3ee5aa31ce…

  • Zitat von orvio: „So sehr groß muss das Z gar nicht sein. Ich habe den hier an zwei Rädern. Auf dem Herstellerbild ist rechts unten ist das Z. Auf den Bildern von den OBikes ist das nicht zu sehen. Von daher kein Z-Rückstrahler und wenn es der einzige nach hinten ist, ist das so nicht zulässig. Macht aber nichts, weil Radfahrer eh nie Licht haben und das Licht von im Rückspiegel daher kein Radfahrer sein kann, so dass bedenklos rechts abgebogen werden kann. “ Der "Z"-Rückstrahler auf dem von dir…

  • Zitat von Yeti: „Zitat von StVZO §67 (4): „(4) Fahrräder müssen an der Rückseite mit mindestens 1.einer Schlussleuchte für rotes Licht,2.einem roten nicht dreieckigen Rückstrahler der Kategorie „Z“ ausgerüstet sein.Schlussleuchte und Rückstrahler dürfen in einem Gerät verbaut sein.“ gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__67.html Ich finde allerdings die seitliche Anbringung problematischer als das fehlende Prüfzeichen, da das Rücklicht aus bestimmten Richtungen durch Teile des Fahrrads (Reifen, "Sc…

  • Zitat von timovic: „Ja, habe heute nochmal nachgesehen. Das eigentliche Rücklicht ist eine rote LED hinter klarem Glas, das ganze sichtbar rote auf den Fotos ist ein Reflektor. Nach einem Zulassungszeichen habe ich allerdings nicht gesucht. “ Hallo timovic, schreibst du da von den oBikes, die in München ausgeliehen werden können? Ist das das selbe Modell wie in Hannover mit ebensolchen Rückleuchten wie auf dem Foto aus meinem vorigen Beitrag? Ich kann ja in gewisser Weise verstehen, dass die Fah…

  • Zitat von orvio: „Wobei der Rückstrahler nicht unbedingt breit sein, sondern vor allem das Prüfzeichen Z tragen muss. Und dieses Prüfzeichen tragen auch relativ kleine Rückstrahler, die man an der Sitzstrebe montieren kann. (Derartiges kann ich auf den Bildern allerdings auch nicht erkennen.) “ Bist du dir da mit dem großen "Z" ganz sicher? Wenn dem so ist, dann sind die oBikes in Hannover nicht wirklich beleuchtungstechnisch einwandfrei ausgestattet, denn ein "Z" konnte ich nicht entdecken. All…

  • Um mal ein Beispiel zu geben: Wer regelmäßig die Mitgliedszeitung des ADFC-Hannover liest, der weiß in etwa, was es mit der Regelung betreff benutzungspflichtiger Radwege auf sich hat: Siehe Seite 16! hannorad.de/wp-content/uploads/HannoRad_2017_3.pdf Wer aber regelmäßig die "Auto-Bild" liest, ... siehe Seite 30 der angegebenen Ausgabe!

  • Möglicherweise schlimmer als das Datenleck, das laut oBike gar nicht so gravierend gewesen sein soll, und von dem angeblich nur sehr wenige Nutzer betroffen waren, scheint mir das Fehlen eines breiten roten Rückstrahlers, oder ist der neuerdings nicht mehr vorgeschrieben? Speichenreflektoren dagegen sind vorhanden. Das kann man auch auf den bereits hier veröffentlichten Bildern erkennen.

  • Zitat von Forumteilnehmer: „Was bei der Studie weiterhin fehlte: Die Angabe, ob bei meiner Entscheidung die Radwege b-pflichtig wären oder nicht. Wäre so ein "Radweg" b-pflichtig, würde ich mich u.U. anders verhalten als ohne B-Pflicht. “ Mal abgesehen von Radfahrerinnen und Radfahrern, die in solchen Foren wie diesem unterwegs sind und vielleicht noch einige, die sehr aufmerksam die aktuelle Medienberichterstattung zu Fahrradthemen verfolgen, ist vermutlich weitgehend unbekannt oder zumindest n…

  • Zitat von Chrik: „Zitat von Ullie: „Zitat von Nuernberg-steigt-ab: „Da fehlt doch allerwenigstens theoretisch die Möglichkeit, die jeweiligen Streifen rechts liegen zu lassen und auf der anderen Fahrbahn zu fahren. Die für Radfahrer verbotenen Gehwege werden schließlich auch immer wieder als Lösungsmöglichkeit angeboten. “ Die von dir angestellte Überlegung offenbart, dass die Autoren der Studie das Bild vom "Rüpel-Radler" im Hinterkopf haben, der zu feige ist, sich mit dem Autoverkehr anzulegen…

  • Datenleck bei oBike Heute schon oBike gefahren? Ich kann ja mal nachschauen, wo du da so überall mit rumgefahren bist. So oder so ähnlich muss man sich das wohl vorstellen, worüber tagesschau.de berichtet: tagesschau.de/inland/obike-dat…-101~magnifier_pos-0.html In dem zu dem Bild gehörenden Artikel wird berichtet, dass oBike ein gravierendes Problem mit der Datensicherheit habe, so dass ich mich frage, ob es nicht möglich ist, ganz grundsätzlich anders das Verleihsystem zu gestalten, so dass ni…

  • Zitat von Nuernberg-steigt-ab: „Da fehlt doch allerwenigstens theoretisch die Möglichkeit, die jeweiligen Streifen rechts liegen zu lassen und auf der anderen Fahrbahn zu fahren. Die für Radfahrer verbotenen Gehwege werden schließlich auch immer wieder als Lösungsmöglichkeit angeboten. “ Die von dir angestellte Überlegung offenbart, dass die Autoren der Studie das Bild vom "Rüpel-Radler" im Hinterkopf haben, der zu feige ist, sich mit dem Autoverkehr anzulegen und stattdessen lieber die Fußgänge…

  • Zitat von Julius: „Ich habe folgende Ergänzungen angefügt: "Bei den Abbildungen der verschiedenen Radverkehrsanlagen ist es m.E. unmöglich eine generelle Bewertung insbesondere der möglichen Behinderungen abzugeben. Dieser Faktor hängt extrem von der örtlichen Situation und damit dem Verhalten von anderen Verkehrsteilnehmern und Behörden ab. So ist ein Radfahrstreifen in Kiel so gut wie immer benutzbar, in Hamburg kann man hingegen davon ausgehen, dass man schnell auf den ersten Falschparker tri…

  • Zitat von timovic: „Bei den Rädern dürfte die Komfortgrenze irgendwo zwischen 15 und 20km/h liegen. Da strampelt man dann schon ordentlich, nicht zuletzt in Kombination mit den kleinen Laufrädern. “ Das schätze ich genau so ein, ausprobiert habe ich die Räder noch nicht. Die Laufräder scheinen 26 Zoll zu haben, das halte ich für ausreichend. Entscheidender für den Fahrkomfort ist meines Wissens der Nabenabstand. Eine entsprechende Übersetzung kann locker eine geringere Laufradgröße wettmachen. A…

  • Zitat von hugo790: „Oh, mir ging es gar nicht um den Inhalt bzgl. E-Mobilität, sondern explizit um den Notruf. Denn das Anrufen wegen Falschparkern kann man auch schnell "übertreiben". Ich wähle auch lieber die normale Rufnummer der Polizei, damit der Vorwurf gar nicht erhoben werden kann. “ Entschuldige, das war nicht als Vorwurf gegen dich gemeint. Klar geht es um den Notruf und da stimme ich auch ganz mit dir überein, ich wähle auch lieber die normale Rufnummer der Polizei. Es ist nur so, das…

  • Die Fahrradstraße scheint einigen motoriserten Verkehrsteilnehmern immer noch ein Dorn im Auge zu sein. Aber deshalb gleich die Schilder krumm fahren? Fotografiert am Eingang zur Fahrradstraße Lange Laube vom Königsworther Platz her kommend. radverkehrsforum.de/index.php/…8cfaab20d3ee5aa31ce37b226

  • Lustige Schilder

    Ullie - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Chrik: „ Allein anhand des Fotos bedauere ich nicht das Fehlen von Streifen. Auf dem Foto ist einseitig ein Streifen, der genau den Türbereich vom Auto markiert und insgesamt scheint mir die Straße selbst für Mindestmaße von Schutzstreifen zu schmal. “ Das Auto steht allerdings unerlaubterweise in der Grünfläche. Soll man beim Markieren von Radstreifen das mit in Erwägung ziehen, dass Autos unerlaubterweise in Grünflächen parken?

  • "Der Anbieter Obike aus Singapur kommt mit seinem Fahrradverleihsystem auch nach Hannover. Am Mittwoch ist im innenstadtnahen Bereich mit dem Aufstellen begonnen worden. Insgesamt sollen es 500 Räder werden, die die Asiaten in der Landeshauptstadt verteilen." berichtet die HAZ vom 15.11.2017. haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/…ahrraeder-in-Hannover-auf Einige der Fahrräder habe ich bereits zu sehen und vor die Kamera bekommen. Hier vier Bilder: 1. Eine Gesamtaufnahme. Zwei der Räder vor dem Lindener…

  • Das Foto von einem im Wurzelbereich zugeparkten Baum in dem Thread "Lustige Schilder" hat mich daran erinnert, dass ich mal die Freunde und Helfer einschaltete (allerdings nicht über 110, sondern über die Nummer der zuständigen PI) wegen eines Autos, dass eine Grünfläche zuparkte. Erfolgreich! Sie kamen, sahen und ... stellten den Halter fest, damit er sein Fahrzeug entfernen möge. Ob sie damit erfolgreich waren, weiß ich leider ebenso wenig wie ob es zum Abschleppen oder Umsetzen des Fahrzeugs …

  • Lustige Schilder

    Ullie - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Malte: „Eine solche „berührungsfreie Auskreuzvorrichtung“ kommt eigentlich auf Schnellstraßen zum Einsatz, aber bei geht’s halt auch: radverkehrsforum.de/index.php/…8cfaab20d3ee5aa31ce37b226 Das hat dann gegenüber Klebestreifen auch den Vorteil, dass das Schild hierbei nicht beschädigt wird. “ Hallo Malte, Hier geht's zwar um "lustige Schilder", aber dein Foto macht noch auf ein anderes gravierendes Problem aufmerksam. Im Hintergrund rechts neben dem Baum parkt ein silberner VW auf ein…