Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 95.

  • Woche 49 vom 04. - 10.12.2017

    mkossmann - - Medienhinweise

    Beitrag

    Was mich vor allem stört ist, das die Geschwindigkeit von 25 km/h als besonders gefährlich für Senioren dargestellt wird. Die gleichen Leute haben aber dann kein Problem damit ,wenn der gleiche Senior hinter dem Steuer eines PKW 50 oder 100 oder gar 150 km/h fährt. Und im Vergleich zum Radfahrer auch noch vernachlässigen, das aufgrund des fehlenden Kreiseleffektes sehr langsame Fahrräder instabil werden und schwerer zu fahren sind als schnellere Fahrräder/Pedelecs. Meiner Ansicht sind die eigent…

  • Zitat von Ullie: „Freilich, ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das ein weitverbreitetes Radfahrerverhalten ist, im Zweifel nutze ich lieber den Bürgersteig, weil das ist sicherer für mich und die Fußgänger sollen halt mal ein bisschen zusammenrücken. Das ist meines Erachtens auch der Grund dafür, dass Radfahrer bei Fußgängern oft nicht gut gelitten sind. Sozusagen der "Fressfeind" auf der knappen Bürgersteigfläche. “ Da wird dann aber mit zwierlei Maß gemessen. Fußgänger die sich öffentlich …

  • Woche 48 vom 27.11. - 03.12.2017

    mkossmann - - Medienhinweise

    Beitrag

    3. Stammtischerfahrung

  • Apropos Strassenbahnen: Wie oft hören Autofahrer Strassenbahnen , wenn sie ohne Schulterblick über Strassenbahnschienen abbiegen ?

  • Zitat von Yeti: „So bleibt es dann bei zugeparkten Kindergartentüren, wo die Kinder zwischen den parkenden Autos auf eine "verkehrsberuhigte" Straße laufen, auf der kaum ein Auto langsamer als 20km/h fährt, viele eher 30km/h oder schneller. Als es vor zwei Jahren an dieser Stelle in der Altstadt gebrannt hat, musste die Feuerwehr erst ein falsch parkendes Fahrzeug abschleppen lassen, um den Einsatzort zu erreichen. So viel Zeit muss sein und der letzte große Stadtbrand in Stade war ja bereits 16…

  • Zitat von Ullie: „Ich fürchte die Akzeptanz, dass Maschinen Menschen verletzen oder töten ist doch höher, als die, dass Menschen andere Menschen verletzen oder töten. “ Nein , das ist hier nur der Versuch das Fehlverhalten des Autofahrers zu "entschuldigen", in dem die Maschine und nicht der Fahrer als verantwortlich für den Unfall dargestellt werden.

  • Zitat von Fahrbahnradler: „ Schönes Beispiel für bescheuertes Radwegparken. Die rechte Fahrspur hat er ja eh blockiert. Warum bleibt er nicht komplett auf der Fahrbahn? “ Vermutung: Er will anderen Autofahrern damit zeigen, das er alles mögliche getan hat, um den (Auto-)Verkehr möglichst wenig zu behindern.

  • Dort wo Gehwegparken durch Z.315 erlaubt ist, gilt eine Gewichtsbeschränkung von 2,8t. Sicher auch wegen der Tragfähigkeit des Gehweges.

  • Zitat von Explosiv: „Die Bitte an die Führer von LKW, 50m Abstand untereinander einzuhalten und sich nicht gegenseitig zu überholen, ist genau das: eine Bitte. Im täglichen Geschehen wird sie wohl selten beachtet, falls sie überhaupt wahrgenommen wird. “ Richtig, solange das nicht überwacht und Bußgeld verhängt wird, wird es keine Verhaltensänderung der LKW-Fahrer geben. Missachtung Z. 273 ( Mindestabstand) ist noch billig: 25 € Die anderen möglichen Strafen regen schon eher zum Nachdenken an: A…

  • Zitat von Ullie: „Sind die Gelbphasen bei höheren Geschwindigkeiten tatsächlich länger? “ Jein, erst bei Geschwindigkeiten über 50 km/h. Zitat von VwV zur STVO: „17 IX. Besonders sorgfältig sind die Zeiten zu bestimmen, die zwischen dem Ende der Grünphase für die eine Verkehrsrichtung und dem Beginn der Grünphase für die andere (kreuzende) Verkehrsrichtung liegen. Die Zeiten für Gelb und Rot-Gelb sind unabhängig von dieser Zwischenzeit festzulegen. Die Übergangszeit Rot und Gelb (gleichzeitig) s…

  • Ergänzung: Bei einem Autofahrer, der mit gleicher Geschwindigkeit einen solchen Unfall verursacht hätte, würde in der Meldung auch nicht mit "hoher Geschwindigkeit" stehen

  • Jetzt ist es nachgewiesen: In Hamburg wird so gerast, wie sonst nirgends.

  • Zitat von Nbgradler: „Ich war auch grad überrascht, aber das scheint eher eine gute Reaktion zu sein: adac.de/_mmm/pdf/Verkehr_und_Mathe_Anhalteweg_45164.pdf Dorten (Quelle: naja) wird in der Grafik ein Anhalteweg von 150m für 110km/h angezeigt. Das ist für die Landstraße zwar zu schnell, aber nicht nicht mal dramatisch (ich hatte ja eher mit Tempo 160km/h gerechnet, oder so). Das der Fahrer dann schon vorher gebremst hat passt dann aber leider eher gar nicht... “ Achtung , hier wird beim Bremsw…

  • Velo und Bahn ...

    mkossmann - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Der neue Fahrplan soll am 17.10 freigegeben werden. Quelle: DSO

  • Lustige Schilder

    mkossmann - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Mit Zusatzschild 1052-37 "auch auf dem Seitenstreifen"

  • Der Link funktioniert nicht : Korrektur

  • Verkehrswacht-Hamburg

    mkossmann - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Ja , die Lügenmärchen vom toten Winkel von der Verkehrtwacht. Wie erklären Die eigentlich , warum Radfahrer auf benutzungspflichtigen Radwegen genau dort fahren müssen , wo, der von ihnen behauptete tote Winkel ist.

  • Lustige Schilder

    mkossmann - - Radverkehrspolitische Diskussion

    Beitrag

    Batterie leer ? Dann funktioniert die Ortung nicht mehr.

  • Wieso ? Radwege sind doch per Definition sicher . . Da ist dann auch ein Poller mitten auf dem Radweg kein Problem. Radwege sind doch dazu da, Autofahrern das legale Überholen von Radfahrern dort zu ermöglichen, wo ohne Radweg kein Platz dafür wäre. Da sind Sicherheitsabstände z.B. von Pollern äusserst kontraproduktiv.

  • Zitat von §56 StVZ0: „(1) Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben, die so beschaffen und angebracht sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts, zur Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann. “ Das ist meiner Ansicht so zu interpretieren, das es an einem KFZ keine toten Winkel geben darf.