Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

  • Vorschläge fürs Radverkehrsforum

    cubernaut - - Dies & Das

    Beitrag

    Hasserfüllt finde ich es hier nicht. Tendenzen zur Dogmatik? Ja. Stichwort Fahrbahnbenutzung vs Radverkehrsanlagen ... Im Vergleich zu durchschnittlichen Foren herrscht hier mMn aber ein recht niveauvoller Umgang miteinander.

  • Zitat von UliB: „Bin ich verwanzt? “ Alexa?

  • "When a cyclist is behind the handlebars, the only difference between a misdemeanor right-of-way violation and an act of terrorism is whether the driver tooted the horn or shouted “Allahu akbar” during the act. Yet still we ride." Sehr geil geschrieben. Das Obenstehende bringt den Tenor des Artikels auf den Punkt. Hatten wir hier nicht einmal eine Diskussion über gelungenes glossenhaftes Schreiben?

  • Bevor wir hier den Strang ganz sprengen: Bezweifle es weiter ohne jedes Fundament und spekuliere wild herum ohne jeden Faktenbezug, gib mich hier bitteschön wie @Nathanael nicht inhaltlich falsch wieder und lies den Vortrag der o. g. Expertin, die als die Koryphäe im Bereich "Cognition and Gender" gilt, und bring dich auf den Stand der Forschung! Wer aber nicht willens ist, sich mit den aktuellen Forschungsergebnissen auseinanderzusetzen und gleich "Sexismus, Sexismus" in den Raum ruft, ist für …

  • @Nathanael Und wie sehr du meinen Post verdreht hast, ist dir aber schon bewusst? Ich werde darauf aber nicht weiter eingehen, ahnte ich schon beim Schreiben, dass von irgendwoher dieser nicht fundierte Vorwurf kommen würde. Tut mir dennoch leid, dass du offensichtlich dadurch verletzt bist. Lustig war es im Übrigen nicht gemeint, sondern ganz ernst. Sollte dich das Thema wirklich interessieren, machst du dich in den einschlägigen wissenschaftlichen Zeitschriften gern kundig. Danach wirst du dei…

  • @Nathanael Wenn du mich kennen würdest, lachtest du über deinen Anwurf. Es gibt wohl kaum einen Mann in deiner Umgebung, der sich derart viel mit Genderthemen auch wissenschaftlich beschäftigt hat. Nein, das ist nicht sexistisch, sondern spiegelt den wissenschaftlichen Stand der Dinge in Neurologie und Psychologie wider.

  • Ist nicht diskriminierend gemeint: Bei Kindern und Frauen Gegenstand angeben: "Fahre dahin, wo deine Klingel ist." "Fahr nach dahinten , wo der Eismann ist." usw. Meine Tochter fährt Rad, seit sie 3 ist, wird bald 6. So hat es bis jetzt ohne gefährliche Situationen geklappt. Im Park kann man dann gefahrlos "rechts" und "links" üben. Mit meiner Frau im Auto nur mit Deixis, wenn ich sichergehen will.

  • Zitat von Julius: „Wieso wird dieses rollende Dixi-Klo eigentlich immer Bus genannt? Sechs Leute kann ich auch in einen Vw-"Bus" setzen. Und der ist sogar schmaler. “ Weil er im lateinischen Wortsinn als 'Omnibus' ein Fahrzeug 'für alle', also öffentlich ist?

  • @Chrik Nur eine Kleinigkeit (Zahlendreher?), aber ein ganzes Rad kostet sogar nur 134 EUR.

  • Zitat von Malte: „Ah, hier ist das Ergebnis der Anfrage: Drucksache 21/10270 “ Da wurde aber schnell geliefert! Chapeau für eine derart zügige und sachliche Antwort auf eine derart aufgedunsene und demagogisch-suggestive "Kleine Anfrage"!

  • Zitat von Gerhart: „Der Herr Thering bräuchte ein Kennzeichen. hier-ist-dein-schild.de/ “ Ich halte es da ohnehin mit Tocotronic: "Dass die Leute doof sind, setz ich als bekannt voraus ..." Da braucht es keine Schilder.

  • Und ich träume davon, mit dem Lastenrad evtl. einmal ... Asche auf mein Haupt. Schade, dass die Kombi Rad und Bahn so pardon: beschissen ist. Das führt dazu, dass ich für längere Strecken dann eben doch mit dem Auto fahre und mir vor Ort etwas miete. Dann schleppe ich nicht den Plunder für 2 Erwachsene und 2 Lütte mit und versuche noch, irgendwie den ganzen Kram irgendwo hinzuhieven -- mit Knochen, die auch nicht jünger werden -- um dann auch noch deutlich mehr zu bezahlen. Schade!

  • Das verstehe ich nicht. Die Brücke ist doch nicht gesperrt für Radfahrer und Fußgänger. Und in dem Bereich, den sie benutzen dürfen, werden sie nicht potenziell erschlagen? Das lässt sich so genau berechnen? Und warum sagt das keiner der interviewten Experten? Oder sind die diesbezüglichen Antworten nicht gesendet worden? Dann müsste man extra3 tatsächlich unterstellen, um des satirischen Effektes willen Tatsachen zu verdrehen (was ich nicht ausschließen will). Und wenn das tatsächlich der Grund…

  • @Gerhart Zur Abendshow: Ich teile deine Einschätzung mit einer Ausnahme: Das ist ein alter Porsche 924, der kostet im Vergleich zu einem heutigen Durchschnittswagen kaum noch etwas. Ich fürchte zudem, dass die Erscheinung und ihr Auftreten eher beim Zuschauer gepunktet haben als die ihres Gesprächspartners - was schade ist, denn ich stimme mit seiner Beurteilung der Lage überein.

  • Freilich äußerte ich mein Anliegen in anderem Kontext nicht so. Habe aber auch nicht vor, Presseerklärungen abzugeben.

  • Es ist das Eine, sich hier in Ruhe ein Bild anzusehen, das Andere, im Auto im fließenden Verkehr zu fahren. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass man einen Wagen der Polizei eher als einen Polizisten sieht - Warnweste hin oder her. Das ist ja eine der schönen Dinge unter vielen beim Radfahren: Man sieht mehr.

  • Ich vermute schon, dass man die Wagen so als Kfz-Führer später erkennt. Im Übrigen ist es den meisten Polizisten meiner Erfahrung nach aber sch***egal, ob sie Rad- oder Fußweg zustellen ...

  • Vielleicht war mein Beitrag missverständlich: Ich schrieb doch gerade, dass Tempo 30 die Fahrtdauaer mMn eben nicht wesentlich verlängert wird. Dass Autofahren in den Städten unakttraktiv gemacht gehört, bleibt dessen ungeachtet bestehen, aber das wird eben nicht durch Tempro 30 geschehen -- da sind wir ja einer Meinung --, sondern durch eine Infrastruktur, die Radfahrende und ÖPNV-Nutzer_innen bevorzugt. Parkflächen gehören reduziert und umgewidmet, Parkgebühren drastisch erhöht. Falschparker_i…

  • Du sprichst mir aus der Seele!

  • Zitat von Verkehr(t): „Zitat von cubernaut: „Ich bin ebenfalls für 30 in den meisten Straßen. Dass diese Geschwindigkeit grundsätzlich zu niedrigeren Emissionen führe, ist allerdings umstritten: faz.net/aktuell/rhein-main/str…en-tempo-30-12831861.html “ Die größten Einsparpotentiale hast du damit doch total ignoriert, nämlich dann, wenn nicht mehr so viel Auto gefahren wird:1. Je langsamer Autofahren wird, desto attraktiver werden Mobilitäts-Alternativen (Fuß, Fahrrad, ÖPNV [1]) 2. Manche (unnöt…